Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Weifenbach

Weifenbach

Zwischen Wallau und Biedenkopf liegt im Kessel eines Seitentals Weifenbach. 

Der Name des Ortes wird 1262 erstmals genannt. Weifenbach wurde als “Musikantendorf” berühmt durch seine Blaskapellen und Gesangvereine. Sie zogen schon im vorigen Jahrhundert weit nach Westfalen hinein, um bei Festen aufzuspielen.

Das Wappenbild von Weifenbach verknüpft in vielfältiger Weise topographische und namenskundliche Merkmale des Ortes sinnvoll miteinander.  

Der Weifenbach wurde als eine gegabelte Deichsel dargestellt, um zum Ausdruck zu bringen, dass sich 2 Bäche im Ort vereinen und hier den Weifenbach bilden, nach dem der Ort benannt worden ist. Dieser allgemeinen Darstellung wurden noch drei Räder von Garnwinden hinzugefügt, die zur Haspel, die früher Weife genannt wurde, gehören. Damit wurde ein weiterer Bezug auf den Ortsnamen geschaffen.
Die Beschreibung des am 7. Oktober 1959 genehmigten Wappens lautet:
"In Gold eine blaue Wellendeichsel zwischen drei roten Garnrädern mit schwarzen Speichen (1:2)." 

www.weifenbach.de

 
 

Anschrift

Magistrat der Stadt Biedenkopf
Rathaus
Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

Öffnungszeiten

Vormittags
Montag bis Freitag: 8:30 - 12:30 Uhr

Nachmittags
Montag:     14:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch:  14:00 - 18:00 Uhr

 

Tourist-Information
Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

Vormittags
Montag bis Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr

Nachmittags
Montag, Mittwoch und 
Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

 
 
Fairtrade-Logo
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen