Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Eckelshausen

Eckelshausen

Zwischen Kombach und Biedenkopf liegt der Ort Eckelshausen im Lahntal. 

Der Ort wurde 1320 erstmals genannt. Die stattliche Wehrkirche im Ortsmittelpunkt überragt den alten Ortskern. Von 1454-1464 war Johannes Bohnemilch hier Pfarrer - der Geistliche, der Luther 1507 in Erfurt zum Priester weihte. Im Ortskern nahe der Kirche liegt der “Schartenhof”.

Das Wappen von Eckelshausen knüpft an den Namen des Ortes an. Auf diese Weise war es möglich, ein redendes Wappen zu schaffen. Das Wappenbild wurde deshalb aus drei Steinen, die heraldisch auch als Ecken bezeichnet werden, gebildet. Die Berankung (Damaszierung genannt) der drei goldenen Steine gehört zu den Gepflogenheiten der heraldischen Kunst, um größere einfarbige Flächen zu beleben.
Die Beschreibung des am 28. Januar 1957 genehmigten Wappens lautet:
"In Schwarz drei goldene damaszierte Rauten oder Ecken (1:2)."

 
 

Anschrift

Magistrat der Stadt Biedenkopf
Rathaus
Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

Öffnungszeiten

Vormittags
Montag bis Freitag: 8:30 - 12:30 Uhr

Nachmittags
Montag:     14:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch:  14:00 - 18:00 Uhr

 

Tourist-Information
Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

Vormittags
Montag bis Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr

Nachmittags
Montag, Mittwoch und 
Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

 
 
Fairtrade-Logo
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen