Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)
Freiwilliger Polizeidienst

Der Einsatz des ehrenamtlichen Freiwilligen Polizeidienstes dient dem Ziel, insbesondere durch das

  • Zeigen von Präsenz,
  • Beobachten und
  • Melden

von Wahrnehmungen betreffend die öffentliche Sicherheit und Ordnung und durch vorbeugende Gespräche mit dem Bürger, die objektive und subjektive Sicherheitslage im Bereich der Stadt Biedenkopf weiter zu verbessern. Für diese Aufgabe werden zwei ehrenamtliche Kräfte gesucht!

Die Polizei kann ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit, in den Freiwilligen Polizeidienst aufnehmen, wenn der/die Bewerber/in

  •  mindestens 18 Jahre, höchstens 65 Jahre alt ist,
  • gesundheitlich in der Lage ist, die übertragenen Aufgaben zu erfüllen,
  • einen Schulabschluss oder eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen kann,
  • die deutsche Sprache in Wort und Schrift beherrscht und
  • nach seiner/ihrer Gesamtpersönlichkeit geeignet erscheint, die Aufgaben des Freiwilligen Polizeidienstes zu erfüllen.

Die Polizei kann Bewerber/innen nur in den Freiwilligen Polizeidienst aufnehmen, wenn

  • sie jederzeit für die freiheitliche demokratische Grundordnung eintreten
  • u n d
  • sie nicht zu einer Freiheitsstrafe oder einer Geldstrafe von mehr als 90 Tagessätzen verurteilt worden sind.

Die Dauer der Ausbildung beträgt mindestens 50 Stunden. Sie findet nur in der Freizeit der Helferinnen und Helfer statt. Die Angehörigen des Freiwilligen Polizeidienstes sind ehrenamtlich tätig und erhalten dafür die im Rahmen des öffentlichen Dienstes übliche Aufwandsentschädigung

Durch den Einsatz des Freiwilligen Polizeidienstes ist es möglich, das subjektive Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung zu stärken und kontinuierlich Schwerpunktkontrollen aufrecht zu erhalten.

Wer Interesse an dieser wichtigen ehrenamtlichen Tätigkeit hat und im Team der Polizei und des Freiwilligen Polizeidienstes in Biedenkopf mitarbeiten möchte, richtet seine Bewerbung an die nachfolgende Anschrift der Polizeidirektion in Marburg.

Unter den nachfolgenden Telefonnummern und Anschriften können Sie weitere Informationen erhalten:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Frau Polizeihauptkommissarin Christina Frank
Tel.: 06421/406-101
Fax: 0611-327663600
E-Mail: pd-mr.ppmh@polizei.hessen.de

Rathaus

Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

KOMPASS
Fairtrade-Logo

Öffnungszeiten

Vormittags
Montag bis Freitag: 8:30 - 12:30 Uhr

Nachmittags
Montag:     14:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch:  14:00 - 18:00 Uhr

 

Tourist-Information

Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

Vormittags
Montag bis Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr

Nachmittags
Montag, Mittwoch und Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen