Zum Inhalt (Access key c)Zur Hauptnavigation (Access key h)Zur Unternavigation (Access key u)

Bundestagswahl am 26. September 2021

09.07.2021

Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht!

Bei der Durchführung der Bundestagswahl am 26. September 2021 sind wir wieder auf die Mitarbeit von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern angewiesen. Ohne eine ausreichende Anzahl von Wahlhelfern kann keine Wahl stattfinden.

Unsere Stadt ist in 16 Wahlbezirke eingeteilt. Für jeden Wahlbezirk ist ein Wahlvorstand zu bilden, der aus der Wahlvorsteherin/dem Wahlvorsteher, deren/dessen Stellvertreter/in, der Schriftführerin/dem Schriftführer, deren/dessen Stellvertreter/in und 2 weiteren Beisitzerinnen/Beisitzern besteht. Zur ehrenamtlichen Mitarbeit in einem Wahlvorstand dürfen nur wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger berufen werden.

Leider ist in den letzten Jahren ein Trend dahingehend erkennbar, dass immer weniger Bürgerinnen und Bürger bereit sind, bei der Durchführung von Wahlen ehrenamtlich mitzuwirken. Dabei sollte bedacht werden, dass es nicht in jedem Land auf dieser Welt selbstverständlich ist, dass freie Wahlen stattfinden!

Verlassen Sie sich nicht darauf, dass es "die Anderen" schon machen werden und unterstützen Sie uns bei der Durchführung der Bundestagswahl! Wir freuen uns auf Ihre Mithilfe!

Die Wahlhelferinnen/Wahlhelfer benötigen keine besonderen Vorkenntnisse. Die Wahlvorsteherinnen/Wahlvorsteher, ihre Stellvertreterinnen/Stellvertreter und die Schriftführerinnen/Schriftführer werden rechtzeitig vor der Wahl über ihre Aufgaben detailliert informiert.

Die Mitglieder des Wahlvorstandes arbeiten in zwei Schichten, so dass jede Wahlhelferin/jeder Wahlhelfer nur einen halben Tag Wahldienst leisten muss. Ab 18.00 Uhr kommt der gesamte Wahlvorstand zur Ermittlung der Wahlergebnisse wieder zusammen.

Die Wahlhelferinnen/Wahlhelfer erhalten für die ehrenamtliche Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 35 €.

Da mit hoher Wahrscheinlichkeit die Corona-Pandemie auch noch im Zeitraum der Bundestagswahl 2021 bestehen wird, werden alle nötigen Schutzmaßnahmen für die Wahlhelferinnen und Wahlhelfer getroffen.

Wenn Sie Interesse an der Wahrnehmung dieses Ehrenamtes haben, wenden Sie sich bitte an Frau Martina Henkel (Tel.-Nr. 704-311), per E-Mail an m.henkel@biedenkopf.de.

Für weitere Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Der Magistrat
der Stadt Biedenkopf

Rathaus

Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

KOMPASS
Fairtrade-Logo

Öffnungszeiten

Vormittags
Montag bis Freitag: 8:30 - 12:30 Uhr

Nachmittags
Montag:     14:00 - 15:30 Uhr
Mittwoch:  14:00 - 18:00 Uhr

 

Tourist-Information

Hainstraße 63
35216 Biedenkopf

Vormittags
Montag bis Freitag: 9:00 - 12:00 Uhr

Nachmittags
Montag, Mittwoch und Donnerstag: 14:00 - 16:00 Uhr

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen